Hallo Du Badass,

welche Entscheidung steht heute an?

Das Leben ist die Summe unserer Entscheidungen. Je besser unsere Entscheidungen, desto zufriedener sind wir.  Die grundlegende Frage ist: 

Wie können wir möglichst einfach die Qualität unserer Entscheidungen verbessern?

Wir setzen auf die wissenschaftlich validierte Methode der  “MotivStrukturAnalyse”, eine Marke der Emesa GmbH, um eine wichtige Frage zu beantworten:
“Was genau in Dir trifft eigentlich Entscheidungen?”

Welche wichtige Entscheidung willst Du gerade treffen?

Welche Entscheidung Du auch gerade treffen musst, ob Partnerwahl, Trennung, Kinder, der Job oder ein anderer, Karriere, Sprung in die Selbstständigkeit…

Deine Persönlichkeit entscheidet. Was ist das, Persönlichkeit? Einfache Antwort: Die Summe Deiner Gewohnheiten und Entscheidungen, die Du jedoch zu 99,5% unbewusst triffst.

Du bist in Wahrheit fremdbestimmt. Freier Wille? 

Denn Deine Persönlichkeits-Strukturen machen Dich situativ wahlweise zweifelnd, zaudernd, unzufrieden oder aber energetisieren Dich, dann fühlst Du Dich zufrieden, leistungsfähig und erfolgreich.

Die schlechte Nachricht:

Solange Dein Leben vor allem durch automatische und unbewusste Programme und Emotionen bestimmt wird, bleibt die Qualität Deiner Entscheidungen schlichtweg eins: schlecht. Ein Teufelskreis. Nicht selten endet das in Krankheit, BurnOut, Scheidung, Trennung.

Die gute Nachricht: 

Du hast alles selbst in der Hand. Du bist 100% für dein Leben verantwortlich. Keine Ausreden mehr, keine Schuldzuweisungen. Dort beginnt das, was wir “persönlich unabhängig” nennen.

Willkommen im Leben und der Karriere Deiner Wahl!

Finde Antworten auf diese Fragen

Was verbessert nachhaltig die Qualität Deiner Entscheidungen? Es ist eine tiefere Ebene, die Ebene hinter Deinem Verhalten. Die MotivStrukturAnalyse hilft Dir dabei, diese glasklar zu erkennen und für Dich aktiv nutzbar zu machen!

Was sind deine ganz individuellen emotionalen und meist unbewussten Grundlagen, auf deren Basis Du (unbewusst) Entscheidungen triffst?

Wie genau beeinflusst also Deine Persönlichkeit die Qualität Deiner Entscheidungen?

In welchem Umfeld triffst Du bessere Entscheidungen?

Was ist Methode? Mehr über die MotivStrukturAnalyse
(MSA)

Höchste wissenschaftliche Gütekriterien

Speziell für den deutschen Kulturraum

60 Jahre Forschung Motivation, positive Psychologie, Neurowissenschaften

18 Persönlichkeits-Motive mit jeweils zwei Ausprägungen

z.B. Freiheit (eigenständig/teamorientiert)

Ok, wie gehen wir jetzt konkret vor?

Bei uns geht es um persönliche Unabhängigkeit- deswegen bekommst Du von uns nach dem persönlichen Auswertungsgespräch umfangreiche Selbst-Coaching Übungen an die Hand. Als Bonus. Geschenkt. Das bedeutet für uns wahre Hilfe zur Selbsthilfe!

15 Minuten

Erstkontakt

Erstkontakt

15 Minuten

20 Minuten

Selbsteinschätzung

“Stift & Papier” – machst Du für Dich alleine

20 Minuten

20 Minuten

MotivStruktur Analyse

Das Herz-Stück: der Online-Fragebogen –

machst Du mit den Zugangsdaten für Dich alleine

20 Minuten

2 - 3 Stunden

Auswertungsgespräch mit dem MSA MasterBerater

Gewinne Erkenntnisse durch die gemeinsame Reflektion deines individuellen Profils

Machen wir zusammen – Einzeltermin persönlich oder remote mit Tobias Berens,
Dein zertifizierter MSA MasterBerater & MSA Instruktor

2 - 3 Stunden

Dein Selbst-Coaching Paket / persönliches Coaching

Selbst-Coaching mit dem Motivkompass und dem StressCheck, auf Wunsch weitere persönliche Begleitung im laufenden Coaching, auch situativ

Du für Dich / wir zusammen

Was Du bekommst – die Leistungen im Überblick

Persönliches Erstgespräch

MSA Übung: Selbstbild

BONUS: Übung Fremd-Bild

MSA Online-Fragebogen & Persönliches Einzelgespräch zur Auswertung

2-3 Stunden

Umfangreiches schriftliches Auswertungsdossier pro Teilnehmer

35 + 12 Seiten

Angemessene Verfügbarkeit für Rückfragen während des Zeitraumes

BONUS

Übung und Selbst-Coaching mit dem "StressCheck“

Finde und eliminiere Stress/ Fokussiere Deine Glücksmomente!

Übung und Selbst-Coaching-Tool “Motivkompass”

Finde Deine 3–5 wichtigsten Motive und nutze sie im Alltag!

MSA-Coaching-Angebot

490 inkl. 19% Mehrwertsteuer
  •  

Wer ist Tobias Berens?

Für mich sind persönliche Zufriedenheit und Erfolg zwei Seiten der gleichen Medaille.

Im Jahr 2015 entdeckte ich die Motivstrukturanalyse MSA. Von Beginn an hat mich die Verbindung zwischen Wissenschaft und praktischer Relevanz fasziniert.

Und das änderte mein Leben: Job-Wechsel, private Veränderung, Reisen und Erlebnisse. 
Manche Freunde sagen auch: “Du bist das lebende Beispiel für die Wirkung der MSA!”

Mich treibt seit jeher die Frage an:
Was macht uns Menschen dauerhaft zufrieden und erfolgreich?
Was treibt uns wirklich an? Was bedeutet das für uns dann ganz persönlich, für Familie  und Arbeit? Unter welchen äußeren Umständen rufen wir unser volles Potential ab und sind gleichzeitig glücklich damit? Und auch: was hält uns von all dem ab?

Zusammengefasst:
Wie treffen wir immer bessere Entscheidungen, die uns im Leben voranbringen?

Ich bin seit 2018 einzig und allein als Coach auf die Motivstrukturanalyse spezialisiert.

Ich bin offiziell lizensierter MotivStruktur Berater und MSA Instruktor.

Die Ausbildung erfolgte direkt durch den Lizenzgeber der MSA, die Emesa GmbH.  Als MSA MotivBerater Instruktor kann ich offiziell andere Motivberater ausbilden. 

  1. 2008-2012 Aufbau und M&A der TerraSana LIFE AG
  2. 2012-2013 selbstständige Tätigkeit als IT-Projektleiter und Prozessberater
  3. 2013-2014 SAP Projektleiter für Einführung SAP for Insurances
  4. 2014-2018 IT Leiter mit Prokura bei der Grundeigentümer Versicherung VVaG
  5. 2018-2019 Unternehmensberater agile Transformation bei Scalamento
  6. 2019-heute Gründer themotivation.network
  7. 2021 – heute Gründer & Geschäftsführer The Badass Company GmbH & The Badass Investor
  1. Erfahrungsgemäß ist es besonders effektiv, nach dem MSA Auswertungsgespräch im wöchentlichen Abstand drei zusätzliche Sparrings-Gespräche à 1 Stunde einzuplanen
  2. Dies sorgt für eine Verwurzelung und gibt einen externen Rahmen, um die MSA in den Alltag zu integrieren und einzuüben. Es sorgt auch für Verbindlichkeit.
  3. Insbesondere meine Unabhängigkeit als Coach eröffnet für den Coachee einen Lösungsraum, der bei einer rein internen Lösung z.B. durch HR oder die Führungskraft nicht erreicht werden kann. Die automatischen Rollenkonflikte werden so vermieden. Damit verbunden werden auch die typischen Widerstände beim Coachee präventiv abgebaut.
  4. Im ersten Gespräch wird der Motivkompass mit mir reflektiert.
  5. Im zweiten Gespräch wird der StressCheck reflektiert und typische Interpretationsfehler besprochen.
  6. Das dritte Gespräch rundet den MSA Prozess ab, Praxis-Erfahrungen aus der Anwendung werden reflektiert und Fehlinterpretationen vorgebeugt.